Bücher

Januar 29, 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Der Monat neigt sich dem Ende und ich habe das Gefühl viel zu wenig Bücher gelesen zu haben. Ich lese ja im Prinzip ganz gern, auch arbeite ich ja als Student in einer Buchhandlung, allerdings sind meine Aufmerksamkeitsspannen in denen ich mich wirklich konzentrieren kann schon sehr kurz. Auch wenn ich das Thema interessant oder den Krimi spannend finde fehlt da immer dieses kleine Fünkchen Motivation um ans Buch zu gehen. Man kann ja viel besser was im Internet daddeln oder seine Gedanken treiben lassen, die manchmal auch durchaus Spannendes produzieren. Da ich sowieso in letzter Zeit versuche alles ein wenig zu entschleunigen und mal ein wenig produktiver zu werden (schon wieder) werde ich mich wohl zum Lesen zwingen. Letztendlich ist der Sinn ja gegeben und meine „Noch-zu-Lesen“-Liste unglaublich lang.

Eins der Bücher die ich dann doch im Januar gelesen hab war „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“. Und das kann ich wirklich jedem nur ans Herz legen. Ein schönes, kurzes Buch über Freundschaft und Familie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Bücher auf Digital Jakob.

Meta

%d Bloggern gefällt das: